Medienmitteilung TV Solothurn vom 8. Mai 2018

Trainer-Staff für die Saison 2018/19 ist fix

Der TV Solothurn ist erfreut, dass zeitgleich mit dem Abschluss der aktuellen Saison und dem Erreichen des hervorragenden dritten Tabellenrangs auch die Basis für weitere Erfolge gelegt werden konnte.

Wie bereits in diesem Jahr wird die erste Mannschaft auch in der kommenden Spielzeit von Marco Kurth trainiert. Der 150-fache Schweizer Nationalspieler aus Biberist wird sich künftig voll und ganz auf die Aufgaben als Trainer konzentrieren und nicht mehr selber auf dem Spielfeld stehen. Nach zwei Saisons beim TV Solothurn (als Spieler und Spielertrainer) kennt der 35-jährige Kurth das Team. Der TVS ist stolz, den erfolgreichen Weg mit dem bisherigen Trainer fortsetzen zu können. Wir sind überzeugt, dass der Schweizer Meister, Supercup- und Cup-Sieger Kurth unserer jungen Mannschaft mit seiner Erfahrung auf Top-Niveau, seinem Spielverständnis und seinem Ehrgeiz den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung vermitteln kann.

Als Assistenztrainer wird Marco Kurth der in der Schweiz bekannte Kreisläufer Martin Prachar zur Seite stehen. Der 38-jährige Prachar spielt in der NLA beim HSC Suhr Aarau und will parallel dazu seine Trainerkarriere aufbauen. Der Abwehrspezialist wird beim TV Solothurn ein Training pro Woche leiten. Wir freuen uns, Martin Prachar in unserem Klub willkommen zu heissen. Als Kreisläufer sehen wir in ihm die optimale Ergänzung zu Marco Kurth. Der gebürtige Tscheche trainiert neben dem TVS auch noch die Junioren des HSC Suhr Aarau und die Zweitliga-Mannschaft des TV Dagmersellen.

Auch die Torhüter des TVS dürfen weiterhin auf die Ausbildung durch einen Top-Trainer zählen. Wie bisher wird auch in der kommenden Spielzeit der ehemalige Schweizer Nationaltorhüter Antoine Ebinger (164 Nati-Spiele) die Goalie-Trainings leiten.

Der TV Solothurn hat sich der Ausbildung und Förderung junger Talente verschrieben. Mit diesem hervorragenden Trainer-Trio unterstreicht der Verein dieses Credo und freut sich auf weitere Erfolge. (gos)