Jürg Lüthi wird neuer Trainer des TV Solothurn

Der TV Solothurn hat für die kommende Saison Jürg Lüthi als neuen Trainer verpflichtet. Lüthi hat einen Vertrag über ein Jahr unterzeichnet, mit Option auf eine weitere Spielzeit. Der 49-jährige Oberaargauer ist der ehemalige Präsident des HV Herzogenbuchsee und hat in den letzten Jahren seine Trainerkarriere vorangetrieben. Er ist angehender A-Lizenztrainer. Für Lüthi ist der TV Solothurn die erste Trainerstation auf Nationalliga-Niveau.

Der Vorstand des TV Solothurn ist zuversichtlich, dass Jürg Lüthi die NLB-Mannschaft einen weiteren Schritt vorwärts bringen kann. Er kennt den Spitzen- und Leistungshandball in der Schweiz dank des SPL-Damenteams von Herzogenbuchsee bestens und ist mit der Arbeit in einem vergleichbaren Verein vertraut.

Jürg Lüthi setzt als Trainer auf die spielerische Kreativität und die Spielintelligenz der starken, aber grossteils noch jungen Solothurner Spieler. «Der TV Solothurn hat seit Jahren eine starke Mannschaft, jedoch fehlt es manchmal an der Konstanz. Mein Ziel ist es, die Spielvarianten in der Verteidigung, im Gegenstoss und im Angriff zu erweitern, damit das Team in entscheidenden Situationen stabiler und unberechenbarer wird», so Lüthi.

Jürg Lüthi ersetzt an der Seitenlinie den bisherigen Trainer Marco Kurth. Der 150-fache ehemalige Nationalspieler hat sich nach beinahe 20 Jahren auf oder neben dem Handballfeld dazu entschieden, eine Pause einzulegen. Der TV Solothurn bedankt sich bei Marco Kurth für die intensive und erfolgreiche Arbeit in den letzten Jahren.